FRIEDRICHRODA

Friedrichroda im Thüringer Wald am Fuße des Rennsteigs ist ein staatlich anerkannter Luftkurort und liegt klimatisch günstig im Nordwesten des Thüringer Waldes, 400-500 m NN.

Mit seiner reizvollen Umgebung, umringt von Tälern und Bergen des Thüringer Waldes, eingebettet in die intakte Natur zwischen Wiesen und Wäldern, bietet Friedrichroda attraktive Urlaubsbedingungen zu jeder Jahreszeit.


Die Stadt mit ca. 6000 Einwohnern ist sehr gut mit dem Auto über die BAB 4 Abfahrt Waltershausen/Friedrichroda erreichbar. Mit der Bahn bis Gotha oder Eisenach mit Anschluß nach Friedrichroda/ Reinhardsbrunn.


Kneippanlagen, ein natürliches Heilwasser für Trinkkuren sowie Einrichtungen für Heilklimakuren sowie Badekuren stehen zur Verfügung. Natürlich ist nicht nur das Wandern am Rennsteig, dem bekannten Höhenwanderweg ein Erlebnis – über 100 km markierte Wanderwege auf 9 Routen, sondern bietet auch Mountainbikern ideale Voraussetzungen.


Eine schöne Fußgängerzone mit Geschäften und Cafés laden zum Verweilen ein. Ob Wellness, Beauty, Entspannung oder Regeneration; Friedrichroda bietet für jeden das Richtige: die Zahl der Übernachtungen in 2011 von ca. 400 000 sprechen für sich.

Gesundheits- & Sporttipps



Friedrichroda

  • verschiedene Kneipptretbecken
  • Nordic-Walking-Kurse
  • geführte Stadtbesichtigungen und Wanderungen
  • gespurte Langlaufloipen
  • Trinkkur-Pavillons im Kurpark und an der Kirche
  • Freibad mit 50 m Schwimmbecken und Sprungturm
  • Kur- und Parkbad inkl. Wellness im H+ Hotel
  • Reit- und Kutschtouristik
  • Fahrradverleih



Tabarz

  • Mountainbikeverleih http://www.fahrrad-schmidt.de/
  • Freizeitbad Tabbs mit Sauna- und Wellnessbereich
  • Mountainbike Downhill-Rennen
  • Skilanglaufloipen und Skilift am Inselsberg
  • Skiverleih Alpin und Langlauf
  • Kletterwald für Kinder und Erwachsen



Waltershausen

  • Eislaufhalle, Bowling und Fitnesscenter


Der Rennsteig


Der Rennsteig - ist mit seinen 168,3 km der älteste zusammenhängende Höhenwanderweg des Thüringer Waldes und gewählter Wanderweg des Jahres 2005.


Wandern am Rennsteig

von der Werra bis zur Saale (Hörschel - Blankenstein: 168,3 km) Der Rennsteig - der älteste und sicher auch berühmteste Höhenfernwanderweg Deutschlands - verläuft auf dem Kamm des Thüringer Waldes, durch das Thüringer Schiefergebirge und den nördlichen Teil des Frankenwaldes.


Er beginnt am Mittellauf der Werra in der Ortschaft Hörschel und endet nach 168,3 km - nachdem er im Landkreis Kronach auf einer Strecke von ca. 14 km auch bayerisches Landesgebiet berührt - in der Ortschaft Blankenstein am Oberlauf der Saale.


Rennsteigbeginn

(0 km; 196 m) In Hörschel an der Werra beginnt die von

Julius von Plänckner im Jahre 1830 festgelegte und erstmals beschriebene Rennsteigroute über 168,3 km nach Blankenstein an der Saale.


Hier ist mit 196 m über dem Meeresspiegel zugleich der tiefste Punkt des gesamten Rennsteigs .